Push a Monster, nominiert zum Kinderspiel des Jahres 2015

Jede Menge monströse Monster treffen in einer Arena aufeinander. Schnell wird es dort viel zu eng für die Ungeheuer, und jedes verteidigt vehement seinen angestammten Platz. Queen_Kids_gerDie Spieler würfeln Monstermotive und versuchen, die entsprechenden Holzfiguren mit zwei Schiebern möglichst geschickt auf eine Plattform in der Tischmitte zu bugsieren. Je mehr Figuren sich dort nach und nach tummeln, desto schwieriger wird es, weitere Monster zu platzieren, ohne dass dabei andere herunterpurzeln. Sobald dies passiert, kassieren alle Mitspieler ein passendes Plättchen des hinabgefallenen Ungetüms. Wer am Ende mit seinen gesammelten Plättchen die längste Reihe legen kann, gewinnt dieses Schiebespiel, bei dem neben Glück und Geschicklichkeit auch erste taktische Überlegungen zum Sieg führen.

Begründung der Jury:
Keine Angst vor Monstern! Hier ist Augenmaß gefragt beim Legen und Schieben: Aus bekannten Zutaten haben die Autoren Wolfgang Dirscherl und Manfred Reindl ein sehr originelles Geschicklichkeitsspiel geschaffen, dessen taktische Tiefe sich erst allmählich entfaltet. Die raffinierte Schlusswertung erfordert vorausschauendes Platzieren der drolligen Ungetüme. Stabiles Material, klares Regelwerk, ansprechende Grafik und ein neues Spielerlebnis – hier stimmt einfach alles.

Quelle: Spieldesjahres.de

Titel_pushamonster

Tags: , ,

Top
%d Bloggern gefällt das: